Angebote von Bauunternehmen & Architekten online vergleichen

Willkommen

GEMEINSAM
SICHER
BAUEN 

Ein Eigenheim ist eine wichtige und große Entscheidung,

die hohe Investitionen mit sich bringt, langfristige Konsequenzen hat und entsprechend gut überlegt sein will.
Wenn die Entscheidung für den Hausbau gefallen ist, gilt es die wichtigsten Punkte im Hinterkopf zu behalten.
An oberster Stelle stehen hier die Kosten, will man doch sicherstellen, dass die Finanzen nicht außer Kontrolle geraten. Genau aus diesem Grund empfiehlt es sich vorab entsprechende Angebote von Bauunternehmen bzw. Architekten einzuholen und intensiv zu vergleichen. Hierdurch lassen sich enorme Vorteile im Bereich Baukosten und Bauqualität erzielen.

Kostenlos Angebote vergleichen



Finanzierung ihres Bauprojektes


Wir bieten spezielle Finanzierungspakete mit subventionierten Zinssätzen an.
Desweiteren begleiten wir Sie durch den Fördermittelablauf z.B. der KfW Bank.
Image


Großes effizientes PartnerNetzwerk


Durch jahrelange Erfahrung haben wir unsere festen Parnter im Handwerk, die uns und Ihnen den Bauprozess erleichtern.


ProjektPlanung online verfolgen


Sie können praktisch für Ihr Bauvorhaben, Dokumente und Bilder hochladen, den Status einsehen oder mit uns in Kontakt treten.
Image

Wir helfen Handwerkern und Dienstleistern künftig Ihren Papierkram vergessen zu können und proportional zu wachsen.

Hausbau Checkliste & Ablauf anhand eines Beispiels

Aber wo fängt man überhaupt beim Hausbau an? Es gibt so unzählige Dinge zu beachten, zu planen, kalkulieren und zu bestimmen. Die Finanzierung des Hauses ist, wie bereits erwähnt, der wichtigste Punkt beim Hausbau. Aber wie soll man den finanziellen Bedarf klären, wenn noch gar keine Entscheidung gefallen ist, wie und was man baut? Im Internet lassen sich unzählige Informationen über Ausbauhaus mit Eigenleistung, Massivhaus oder Fertighaus finden. Angefangen von Austattungslinien Standard, Topline, Schlüsselfertig und noch weit mehr. Will man einen Keller oder einen Erkner, soll das Dachgeschoss gleich mit ausgebaut werden, was ist mit den Außenanlagen? Was gibt es für Bauunternehmen und Architekten? Wie viel „Haus“ können wir uns überhaupt leisten?
chevron_right

March 2018

1. Finanzierungsbedarf

Zu aller erst sollte man ermitteln, wie viel Eigenkapital zur Hausfinanzierung zur Verfügung steht und ob Ihr Traum vom Eigenheim überhaupt realisierbar ist. Anzumerken ist, dass zwar die Miete für Hausbesitzer entfällt, jedoch Neben-, Steuer- und Instandhaltungskosten steigen. Außerdem stehen Gespräche mit Banken an. Dabei gilt: Mehrere Angebote prüfen und nachverhandeln.

 

March 2018

2. Grundstückssuche


Ländlich oder doch lieber in der Stadt? Großflächig oder doch eher kleinflächig? Letzten Endes entscheidet der finanzielle Spielraum über Lage und Größe des Grundstücks.

 

March 2018

3. Baukonzeptionierung

Wenn das ideale Grundstück gefunden ist, beginnt die eigentliche Planung. Soll das Eigenheim schlüsselfertig über einen Generalunternehmer gebaut werden oder möchten Sie alle Planungsschritte selbst festlegen und kontrollieren? Wünschen Sie sich ein Passiv-, Fertig- oder Massivhaus? Wie soll die Fassade aussehen und werden alternative Energieträger integriert? Müssen Lärmschutzmaßnahmen berücksichtigt und der Baugrund genauer untersucht werden (Wasser, Altlasten, Baugrund)?

 

March 2018

4. Vertragsüberprüfung

Sofern Sie sich entschieden haben, mit welchem externen Unternehmen Sie den Traum des Eigenheims realisieren möchten, gilt es die entsprechenden Verträge genau unter die Lupe zu nehmen. Manche Bauunternehmen nutzen absichtlich unpräzise Klauseln oder definieren wichtige Bauleistungen gar nicht erst.

 

March 2018

5. Kostenermittlung

Mittels des detaillierten Baukonzepts und ausführenden Vertragspartnern lassen sich die Investitionskosten ermitteln. Neben den Baukosten kommen folgende Ausgaben auf Sie zu: Grundstückskosten, Erschließungskosten, Außenanlagen, Baunebenkosten wie Architekt, Statik, Vermessung und die Baugenehmigung. Mit der Gesamtsumme können Kreditverträge unterschrieben werden.

 

March 2018

6. Bauantragstellung

Entweder der Architekt oder das bauausführende Unternehmen stellt alle relevanten Behördenunterlagen zusammen und reicht sie ein. Die Genehmigung sollte mit dem Architekten oder Bauleiter intensiv geprüft werden.

 

March 2018

7. Absicherung

Vor Baubeginn sollten Information zu entsprechenden Versicherungen eingeholt werden. So kann einen die Bauherrenhaftpflicht- oder eine Gebäudeversicherung mit vorlaufender Rohbauversicherung vor bösen Überraschungen bewahren.

 

March 2018

8. Baustelleneinrichtung

Wurde der Bauantrag genehmigt, muss die Baustelle entsprechend gesichert werden. Hierbei ist es mit dem Aufstellen des Schildes "Eltern haften für Ihre Kinder" alleine nicht getan. Zudem muss der Baubeginn der zuständigen Baubehörde gemeldet werden.

 

March 2018

9. Qualitätskontrollen

Regelmäßige Kontrollen sollten für den Bauherren von Beginn an Pflicht sein. Baumängel müssen unmittelbar moniert werden. Hilfreich ist es, während der Bauphase ein Bautagebuch zu erstellen. Des Weiteren sollten Sie sich Einblick in Lieferscheine, Rechnungen sowie sonstige Belege geben lassen. Das hilft den Kostenrahmen im Auge zu behalten. Bevor Sie Rechnung überweisen, kontrollieren Sie intensiv die geleistete Arbeit der Handwerker.

 

March 2018

10. Einzugsformalitäten

Sobald der Hausbau abgeschlossen ist, muss dies der entsprechenden Baubehörde gemeldet werden. Erst danach kann die Bauabnahme sowie die Einmessung des Grundstücks für das Katasteramt erfolgen.

 

Unser Versprechen

DAS SIND WIR! Was unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern?

Wir verzichten auf das, wovon Sie als Kunde nichts haben:

Wir haben keine teuren Musterhäuser in Musterhausparks Bei uns ist jedes Haus ein Unikat - deshalb gibt es keine Musterhäuser von der Stange. Unsere Typenhäuser dienen der Inspiration für ein Eigenheim sowie der Vorgabe eines Richtpreisangebotes. Jedes Haus wird nach den Vorstellungen des Bauherrn geplant und gebaut und besitzt die individuelle Note und Persönlichkeit seiner Bewohner. Wir respektieren die Privatsphäre unserer Kunden, zeigen Ihnen aber gerne ein noch im Bau befindliches Objekt.

Wir verfügen auch über keine aufwendigen Schau- oder Büroräume wir besuchen Sie gerne bei Ihnen zu Hause bei einem gemütlichen Kaffee und besprechen in Ruhe und gewohnter Umgebung die Planung und Ausstattung

Wir fahren keine exklusiven Firmenautos

Mitgliedschaften in Verbänden? Wir kennen auch so unsere Werte und Qualitäten

Wir halten unsere Firmenstruktur übersichtlich und müssen keine hohen Provisionen an hunderte Hausverkäufer bezahlen Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Dinge die Ihnen wichtig sind:

Ein preiswertes, hochwertiges Haus mit persönlicher Kundenbetreuung!

HOLZ. Wählen Sie das Leben.

Holz ist zweifellos ein ökologischer Baustoff
Darüber hinaus bietet es ein angenehmes und gesundes Wohnklima,
es weist eine ausgezeichnete Atmosphäre,
um Ihnen und Ihrer Familie einen warmen und gesundes Zuhause zu bieten.

Holz der Energiesparer

Holz ist ein natürliches Material mit hervorragenden Isolationsfähigkeit und es ermöglicht den Bau von Häusern ohne eine Wärmebrücke, die die kosten für Heizen und Kühlen verringert.

Unsere Standard- Passivhäuser erreichen einen U-Wert U ≤ 0,09 W / m2K
das ist ein Maß für maximale Qualität der die mit einem Holzhaus auf ökologischer weise Erreicht wird.

Brandschutz

Im Brandfall kann das Holz die steigenden Lasten der Skelette später standhalten im Gegensatz zu Stahl und Beton. 

Die Wärmeleitung des Holzes ist sehr klein, da sie zwischen 300 bis 400-mal langsamer als Stahl die Wärme Übersetzt. Auf der Oberfläche erzeugt das Holz eine Verkohlte Schicht, die schützt vor dem Brennen.

Unsere Häuser verfügen eine Feuerfestigkeit die als Feuerfestigkeit nach DIN 4102-2 entspricht.

Unsere Standard- Passivhäuser erreichen einen U-Wert U ≤ 0,09 W / m2K
das ist ein Maß für maximale Qualität der die mit einem Holzhaus auf ökologischer weise Erreicht wird.

Hochwertige Unterkunft

Holz "atmet“: eine dampfdurchlässiger Holzkonstruktion, bedeutet, dass Sie die natürliche Fähigkeit hat, Feuchtigkeit zu empfangen und auszusenden, und trägt zur idealen Mikroklima in Luft bei.
Im Gegensatz zu Stahl, Beton und PVC die nicht Diffusion Offen ist, sondern Luftdicht, Sie schließt die Feuchte Luft im Raum ein. 

Durch die Holz regulierung wird das Wasser aufgenommen und abgegeben, dadurch schafft das Holzhaus ein gesundes und optimales Mikroklima mit frischem Sauerstoff.

Für Menschen mit Atmemwegsprobleme ist ein Holzhaus antiallergisch, weil es keine elektrostatischen Eigenschaften enthält die aufgeladen werden können, somit zieht es keine Mikroorganismen wie Staub, Pollen und der gleichen an.

unser versprechen an die
Umwelt
!


Die Ökoplus Konstruktion


Einer der hauptsächlichen Vorteile der NRW Häuser ist die Verwendung eines hohen Anteils von Holz in den Konstruktionen. Holz ist gesund, schließlich gibt es keine schädlichen Mittel ab und verursacht keine Allergien. Es reguliert die Feuchtigkeit und riecht angenehm. Als Baumaterial hat es das beste Verhältnis zwischen Wärmedämmung und Wärmeerhaltung und verringert so die Heizkosten. Sein Lebenszyklus ist außerordentlich sauber, für seine Verarbeitung ist wenig Energie notwendig. Es ist ein natürlicher Akkumulator des atmosphärischen Kohlenstoffs und CO2 neutral. Die Konstruktion Ökoplus beinhaltet einen besonders hohen Holzanteil und ist gänzlich aus natürlichen Materialien angefertigt. Für die Dämmung wird Holzwolle in der Wand- Decken- und Dachkonstruktion verwendet, Holzfaserfassadenplatten ersetzen Zementspanplatten. Anstelle von Styropor werden Holzfaserplatten verwendet. Die Wanddicke ist 340 mm, ihre Wärmedurchgängigkeit ist 0,14 W/m2K. Die Konstruktion kann sich mit einer Schalldämmung von 56 db und einem Brandwiderstand von F- 90 rühmen.

Photovoltaik


Die Sonne ist neben der geothermalen Energie die einzige primäre Energiequelle. Die Elektrizität aus der Sonne wird in der Zukunft eine der Säulen der alternativen Energiequellen werden. Die Verwendung von Sonnenzellen, welche das Sonnenlicht direkt in elektrische Energie umwandeln, bedeutet die sauberste Form der Gewinnung elektrischer Energie. Mit der Erhöhung der Preise elektrischer Energie werden Sonnenkraftwerke immer interessantere Investitionen werden, so aus dem Blickwinkel des ökologischen Bewusstseins als auch aus dem Blickwinkel einer langfristigen Investition. Sonnenkraftwerke sind einfach und können auf verschiedenen Flächen aufgestellt werden (Dach, Boden, …). Für Ihre Funktion benötigen wir ein Geflecht von Fotospannungsmodulen, welche die Sonnenenergie in Elektrizität umwandeln. Die so gewonnene Elektrizität kann in das Netz verkauft werden. Die Menge der gewonnenen elektrischen Energie aus dem Sonnenkraftwerk st abhängig von der angebrachten Leistung, der Lage, der Sonnenstrahlung, der Nutzleistung der Module und der Neigung des Dachs.

Die Verwendung von Regenwasser


Ein eigenes paralleles Wassernetz ist ein willkommener Zusatz zum Haushaltsbudget, besonders bei den ansteigenden Wasserpreisen. Eine recht einfache Verbindung von Kunststoffkanalisationsleitungen mit Akkumulatoren in einem geeigneten Raum ist die Grundlage für unser Hauswassersystem. Beim Eintritt des Regenwassers in die Akkumulation müssen grobe Filter eingebaut werden, welche Blätter und Verschmutzungen vom Dach zurückhalten. Eine zusätzliche Reinigung mit Sandfiltern ist meistens nicht notwendig, schließlich ist so gereinigtes Regenwasser einwandfrei, jedoch nicht als Trinkwasser geeignet. Die Pumpe pumpt das Wasser in das parallele Wassernetz bis zu den Toiletten, der Waschmaschine, dem Wasserhahn zur Bewässerung des Gartens und für das Autowaschen, auch bis zur Dusche. Bei der Verwendung von Regenwasser sind Verschmutzungen in den Sanitäranlagen nicht sichtbar, genauso beinhaltet Regenwasser keinen Kalk, deshalb bleiben die Sanitäranlagen länger sauber. In der Waschmaschine kommt es zu keinen Ablagerungen, schließlich ist das Wasser weicher. Für das Sammeln von Regenwasser sind am meisten Dächer mit einer glatten Oberfläche geeignet, welche mit Tonziegeln, künstlicher Bedachung oder Schiefer gedeckt sind.

Kontakt

Karacan
Diebrocker Straße 16,32051 Herford

info@hausbau.nrw

0162 4260765
kfw-ipex_logo
image/svg+xml